Corporate News

Corporate News vom 02.04.2008

Holzkirchen, 02.04.2008 -  Die Carpevigo AG (ISIN: DE000A0LR6B6), ein unabhängiger Entwickler und Betreiber von Anlagen und Kraftwerken für die solare Stromerzeugung hat das Geschäftsjahr 2007 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von rund 257.000 Euro abgeschlossen.

Die Bilanzsumme des Unternehmens wuchs im ersten Geschäftsjahr nach der Unternehmensgründung auf rund 19,4 Mio. Euro. Bei einem Stammkapital von 50.000 Euro wurde ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von 710.000 Euro (EBT) erzielt.

Mit der erfolgreichen Fertigstellung der Solarparks Plattling und Ampfing mit einer Leistung von zusammen rund 3 Megawatt ist Carpevigo im 2007 der Einstieg in den Markt für die solare Stromerzeugung gelungen. Die Konzerntochter Carpevigo Management GmbH hatte zum Ende des Geschäftsjahrs 14 konzerneigene und fremde Solarkraftwerke und anlagen mit einer Leistung von 4,5 Megawatt under Management.

„Im Jahr 2007 hat Carpevigo die Grundlage für eine langfristige positive Entwicklung des Unternehmens geschaffen", erläutert Vorstand Jens F. Neureuther die Unternehmenszahlen. „Den Zufluss von 15 Mio. Euro Kapital aus unserer Unternehmensanleihe Carpevigo Solar I in einem für Anleihen außerordentlich schwierigen Marktumfeld sehen wir als Vertrauensbeweis und Bestätigung unseres Geschäftsmodells.

Das Jahr 2008 steht im Zeichen der Internationalisierung des Unternehmens. In Spanien wird Carpevigo in Kürze in der Region Extramadura mit der Realisierung eines Solarparks mit einer Leistung von 12 Megawatt beginnen.