CARPEVIGO Holding AG

CARPEVIGO - nutze die Kraft erneuerbarer Energie - Geldanlage Solar I für Photovoltaik
mood_finance.jpg

Drucken E-Mail

Anleihen

Als geeignete Alternative zu Bankkrediten besteht für Unternehmen die Möglichkeit, Anleihen zu begeben. Mit der Ausgabe von Anleihen (Inhaberschuldverschreibungen) leiht sich das Unternehmen Kapital von Geldgebern und gewährt diesen dafür eine feste Verzinsung. Nach einer vorher festgelegten Laufzeit, in der Regel zwischen zwei und zehn Jahren, ist das Kapital dann zur Rückzahlung an den Anleger fällig.

"Anleihe" (auch als "Bond", "Obligationen" und (Inhaber-)Schuldverschreibungen bezeichnet) ist eine Sammelbezeichnung für Wertpapiere (Inhaberschuldverschreibungen), die das Recht des Inhabers der Urkunde verkörpern, von dem Aussteller der Urkunde die Rückzahlung des zuvor überlassenen Anleihekapitals sowie die jährlichen - meist festen - Zinsen zu verlangen.

Anleihen der CARPEVIGO Unternehmensgruppe sind grundsätzlich börsennotiert und werden an der Börse München gehandelt. Kapitalanleger können so auch während der Laufzeit einer Anleihe Inhaberschuldverschreibungen der CARPEVIGO Unternehmensgruppe kaufen und verkaufen.