CARPEVIGO Holding AG

CARPEVIGO - nutze die Kraft erneuerbarer Energie - Geldanlage Solar I für Photovoltaik
carpevigo_mood-13.jpg

Pressemitteilungen der CARPEVIGO-Gruppe

Drucken E-Mail

Erste Schadenersatzklage abgewiesen

Pressemitteilung vom 14.09.2021

Holzkirchen, 14.09.2021. Der Finanzierer von Anlagen und Kraftwerken für die solare Stromerzeugung, behauptet sich weiterhin in den diversen Rechtstreitigkeiten, die ein Berufskläger betreibt.

Mehr lesen
 
 

Drucken E-Mail

Erfolgreiches Freigabeverfahren

Pressemitteilung vom 25.06.2021

Holzkirchen, 25.06.2021. Das Oberlandesgericht München hat entschieden, dass die in der Abstimmung ohne Versammlung beschlossene Verlängerung der Laufzeit der Anleihe WKN AON3X2 in den Anleihebedingungen vollzogen werden kann. Damit werden die für die Zeit ab dem 01.07.2021 beschlossenen Bedingungen wirksam umgesetzt.

Mehr lesen
 

Drucken E-Mail

Bekanntmachung der Erhebung einer Anfechtungsklage
gem. § 20 Abs. 3 SchVG

Bekanntmachung im Juni 2021

Holzkirchen, Juni 2021. Bekanntmachung der Erhebung von Anfechtungsklagen gem. § 20 Abs. 3 SchVG gegen die Beschlüsse der Gläubigerversammlung im Rahmen der Abstimmung ohne Versammlung vom 16.02.2021, 0:00 Uhr (MEZ), bis 19.02.2021, 24:00 Uhr (MEZ) für die Inhaberschuldverschreibung, WKN: A1MA45, der Carpevigo Holding AG

Mehr lesen
 

Drucken E-Mail

StaRUG-Verfahren erfolgreich abgeschlossen

Pressemitteilung vom 25.05.2021

Holzkirchen, 25.05.2021 Das angekündigte StaRUG - Verfahren ist von der Gesellschaft erfolgreich abgeschlossen worden. 

Der Restrukturierungsplan, der unter anderem eine 5-jährige Verlängerung der Laufzeit der beiden Anleihen bei gleichbleibendem Zins von 1,5% p.a. vorsieht, ist ordnungsgemäß in den Anleihebedingungen vollzogen worden.

Mehr lesen
 

Drucken E-Mail

Carpevigo AG: Anfechtungsklagen der Berufskläger - Freigabeverfahren läuft

Pressemitteilung vom 06.04.02.2021

Holzkirchen, 06.04.2021. Die bekannten Berufskläger klagen zum wiederholten Male gegen Beschlüsse der Gläubigerversammlung.

Vom 01.02. - 04.02.2021 fand eine Beschlussfassung in Form einer Abstimmung ohne Versammlung statt. Eine hohe Mehrheit von nahezu 99% der teilnehmenden Anleihegläubiger hat für die vorgeschlagenen Beschlüsse und damit für eine weitere Verlängerung der Laufzeit der Anleihe um 5 Jahre bei gleichbleibendem Zins von 1,5% p.a. gestimmt.

Mehr lesen